Storz Medical

Urologie

MODULITH SLX-F2
Die urologische Steintherapie umfasst ein breites Spektrum an minimal-invasiven und extrakorporalen Therapieverfahren.

Der MODULITH® SLX-F2 trägt diesen vielfältigen Verfahren der multimodalen Steinsanierung in hervorragender Weise Rechnung. Er basiert auf mehr als 20 Jahren Erfahrung im Design von Lithotriptern und der millionenfachen Durchführung erfolgreicher Steinzertrümmerungen. Dennoch ist der MODULITH® SLX-F2 weit mehr als ein herausragender Lithotripter. Als zentrale Komponente eines Steintherapiekonzeptes unterstützt er in idealer Weise die Durchführung endourologischer Eingriffe.

MODULITH SLK inline
Der neue MODULITH® SLK gewährleistet eine einfache und wirksame Stosswellenlithotripsie (SWL) aller Steine im gesamten Harntrakt. Eine wesentliche Komponente zur Sicherstellung einer optimalen Behandlungsflexibilität ist der innovative Therapiekopf, der je nach Steinlage automatisch in Obertisch- oder Untertischposition gefahren werden kann. Die Zylinderspule der einzigartigen Therapiequelle von STORZ MEDICAL ermöglicht die Kombination von Stosswellenerzeugung mit Inline-Ortung.
Die Röntgendurchleuchtung durch die zentrale Öffnung im Therapiekopf in vertikaler Richtung (posterior-anterior) ermöglicht eine klare Orientierung sowohl in Obertisch- als auch in Untertischposition des Therapiekopfes. Diese bewährte Lösung erleichtert die Steinpositionierung im Stosswellenfokus.

MODULITH SLK
Der MODULITH® SLK folgt einem neuen und revolutionären Design: Eine mittelgrosse Stosswellenquelle, die an einem flexiblen, leicht beweglichen Gelenkarm angebracht ist, bietet einen breiten Energiebereich für alle Indikationen von Stosswellen.

Durch seine Flexibilität erlaubt der MODULITH® SLK auch interdisziplinäre Anwendung. Neben der Urologie ist die Stosswellentherapie in der Orthopädie genauso möglich wie die Steindesintegration in der Gastroenterologie und in der HNO. Der MODULITH® SLK lässt sich durch die grosse Auswahl an Komponenten perfekt auf die Bedürfnisse des Krankenhauses abstimmen. Der unabhängige Einsatz der Einzelkomponenten ermöglicht eine schnelle Amortisation ihrer Investition auch bei geringen ESWL-Aufkommen.

Highlights
•    Unübertroffene zylindrische Stosswellenquelle
•    Extrem flexibler Therapiekopf
•    Dual Imaging (Röntgen und Ultraschall simultan)
•    Lithotrack® - Die innovative Lösung für präzise Ortung
•    Modularität - Individuelle Systemkonfiguration
•    Flexibel in Anwendung und Konfiguration


Orthopädie
MASTERPULS MP50
Kompaktes Design, integrierte Druckluftversorgung, geringe Investitions- und Wartungskosten und eine maximale Mobilität dank integriertem Kompressor zeichnen dieses effiziente Stosswellengerät aus.
Fakten:
•    Kompakt: 9 kg, 34 x 34 x 15,6 cm
•    Integrierter Kompressor »silent«
•    Erweiterter Druck- und Frequenzbereich: 8 Hz/4,0 bar, 11 Hz/3,4 bar, 15 Hz/2,8 bar
•    Transporttasche oder -koffer
•    Optionaler Akkubetrieb

MASTERPULS MP100
Höchste Effizienz durch maximale Mobilität, verbunden mit grosser Leistungsstärke zeichnen dieses Stosswellengerät aus. Der unverzichtbare »Stosswellen-Begleiter« bei Profi Sportveranstaltungen, Turnieren, Trainingseinheiten und Reha-Programmen.

Fakten:
•    Mobiler Einsatz
•    Integrierter Hochleistungskompressor, »Silent« -Version
•    Frequenz: 1–15 Hz
•    Druck: 1– 4 bar
•    Präzise Einstellung der Druckstärke
•    Transporttasche oder -koffer
•    Optionaler Akkubetrieb

MASTERPULS MP200
Hohe Impulsfrequenzen, maximale Schalleinkopplung ins Gewebe, optimierter Arbeitsdruck, komfortable Touchscreen-Technik. Erstmals möglich: Die mit D-ACTOR®-Technik durchgeführte »Biomechanische Stimulation« (BMS) beruht auf der mechanischen Einwirkung vibrierender Impulse auf angespannte, verkürzte oder überdehnte Muskeln und Sehnen mit Hilfe von physiologischen Impulsfrequenzen (18 – 21 Hz) und niedrigen Vibrationsamplituden der D-ACTOR®-Schallköpfe.

Die Propriozeption wird reguliert, das Gewebe wird entschlackt und das Zusammenwirken von zentralem und peripherem Nervensystem wird erhöht.

Fakten:
•    Hochleistungskompressor »Silent« oder Ölkompressor
•    Frequenz: 1 – 21 Hz
•    Druck: 1,0 – 5,0 bar
•    D-ACTOR®-Technik
•    Vibrationstherapie V-ACTOR®: 1 – 35 Hz (optional)
•    Zwei R-SW-Anschlüsse
•    Behandlungsanleitung mit Bildführung

DUOLITH SD1 »TOWER
Die Kombination macht den Unterschied
Die Stosswelle ist das Herz eines modernen ESWT-Gerätes. Sie bestimmt die Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit eines Stosswellentherapiesystems.

•    Leistungsstarker Energiebereich, individuell wählbar
•    Tiefe Behandlungszonen, sicher therapierbar
•    Grosse Fokuszone, erhöhte Treffsicherheit
•    Einfacher Wechsel von fokussiertem zu radialem Handstück, breites Indikationsspektrum

»Beste Stosswelle«
 
ESWT/PSWT - fokussierte/planare Stosswellentherapie
RSWT - radiale Stosswellentherapie
 
Fakten und Komfort
•    H x B x T (ohne Monitor) = 80 x 45 x 55 cm
•    ESWT-Handstück = 770 g
•    RSWT-Handstück = 445 g
•    Integrierte Schussauslösung in beiden Handstücken
•    LCD-Farbdisplay »Touchscreen«
•    USB/LAN-Anschluss
•    Mobil in Praxis und Klinik
•    Patentierte STORZ MEDICAL- Zylinderquelle
•    »Radial D-ACTOR®«-Technik

Kardiologie
MODULITH SLC
Der MODULITH® SLC ist weltweit das erste Stosswellengerät für die Therapie der refraktären Angina pectoris.

Mittels gezielter Fokussierung von Stosswellen auf ischämische Bereiche des Herzmuskels werden Durchblutung und Stoffwechsel durch Neubildung von kapillaren Blutgefässen signifikant und dauerhaft gesteigert. Unter simultaner Inline-Ultraschallkontrolle werden mehrere Tausend Stosswellen EKG-getriggert jeweils in der refraktären Phase des Herzzyklus abgegeben. Dies führt zu einer deutlichen Reduktion der Beschwerden und einer Steigerung der Herzfunktion. Das Verfahren wird ohne Anästhesie und ohne gravierende Nebenwirkungen angewendet


Ästhetik

D-ACTOR 200
Medizinisches und kosmetisches Fachpersonal setzt die AWT mit radialem Schallsystem vor allem ein bei:

•    Cellulite, Stadium I – III
•    Muskel- und Bindegewebsschwäche
•    Beseitigung von Lymphstauungen
•    Umfangsreduzierung/»Slimming«

AWT-Behandlungszonen
•    Oberarm
•    Bauch
•    Glutealbereich
•    Oberschenkel

CELLACTOR
Anwendungsgebiete
•    Kosmetisches Fachpersonal setzt die »AWT®« vor allem ein bei:
•    Cellulite, Stadium I – III
•    Muskel- und Bindegewebsschwäche
•    Narben- und Faltenglättung
•    Verbesserung der Hautelastizität
•    Schwangerschaftsstreifen
•    Umfangsreduzierung/»Slimming«
Für Medizinisches Fachpersonal hat sich die »AWT®« u. a. bewährt bei:
•    Lipödem/Lymphödem
•    Allgemeiner Beschleunigung von Heilungsprozessen


Veterinär

MASTERPULS MP50 VET
Das KOMPAKTE leistungsstarke radiale Stosswellentherapiesystem in der Veterinärmedizin.
 
Kompaktes Design, integrierte Druckluftversorgung, geringe Investitions- und Wartungskosten und eine maximale Mobilität dank integriertem Kompressor zeichnen dieses effiziente Stosswellengerät aus.

Fakten:
•    Kompakt: 9 kg, 34 x 34 x 15,6 cm
•    Kompressor integriert
•    Impulsfrequenz: 1–11 Hz
•    Arbeitsdruck: 1–3 bar/11 MPa
•    Kontrolle per LED-Display



MASTERPULS MP100 VET
Das KOMPAKTE leistungsstarke radiale Stosswellentherapiesystem in der Veterinärmedizin.
 
Kompaktes Design, integrierte Druckluftversorgung, geringe Investitions- und Wartungskosten und eine maximale Mobilität dank integriertem Kompressor zeichnen dieses effiziente Stosswellengerät aus.

Fakten:
•    Mobiler Einsatz
•    Integrierter Hochleistungskompressor »Silent«
•    Frequenz: 1 – 15 Hz
•    Druck: 1,0 – 4,0 bar
•    Präzisions-Druckstärkeregler
•    Transporttasche oder -koffer
•    Optionaler Akkubetrieb

MASTERPULS MP200 VET
Das HOCHFREQUENTE radiale Stosswellentherapiesystem in der Veterinärmedizin mit breitem Einsatzspektrum
 
Fakten:
•    Impulsfrequenz: 1 – 21 Hz
•    Arbeitsdruck: 1 – 5 Bar/18,5 MPa
•    Kontrolle per LCD-Bildschirm
•    D-ACTOR®-Technik

DUOLITH VET
Indikationen
•    Insertionsdesmopathien
•    Tendopathien mit/ohne Ossifikation
•    Frakturen, einschliesslich Stressfrakturen
•    Arthrosen
•    Osteochondrotische Veränderungen (OCD)
•    Rückenschmerzen, einschliesslich Kissing-Spine-Syndrom
•    Myopathien
•    Metaplasie
•    Bursitis
•    Schmerzhafte Akupunkturpunkte
•    Wundheilungsstörungen